Mittelweser-Navigator - Landkreis Nienburg/Weser

Landpartie

Rubrik:Fahrrad-Touren, Mehrtagestour
Start:Nienburg
Streckenverlauf:Drakenburg, Stolzenau, Warmsen, Liebenau
Ziel:Nienburg
Länge:182 km
Dauer:4 Tage
Beschilderung:Die Tour ist ausgeschildert.
Kartenmaterial:Kartenmaterial ist erhältlich.
Kartenmaterial bestellen »
Kontakt:Mittelweser-Touristik GmbH
Lange Straße 18 - D-31582 Nienburg
Telefon: (00 49) (0 50 21) 917 63 – 0

Tour auf der Karte anzeigen »

Informationen zur Tour

Starten Sie zu einem Streifzug abseits der Alltagshektik, wo Tradition und Brauchtum groß geschrieben werden und idyllische Dörfer ihren ursprünglichen Charme bewahrt haben. Auf diesen drei Fahrradetappen entdecken Sie schmucke Bauerngehöfte, die am Wege liegen und Landwirtschaft pur. Ursprünglich, gemütlich und vielseitig. Nehmen Sie sich Zeit und genießen Sie Mutter Natur im Urstromtal der Weser.

Etappe I: "Durch Kraut und Rüben (56 km)
Nienburg - Schweringen - Drakenburg - Nienburg (Übernachtung)

Nach Ihrer individuellen Anreise in Nienburg brechen Sie zu einer gemütlichen Rundreise per Drahtsesel auf. Landwirtschaft pur ist angesagt, wenn Sie durch "Kraut und Rüben" radeln. Im Golddorf Schweringen setzen Sie über auf die andere Weserseite. Bevor der historische Ortskern von Drakenburg Sie empfängt, werden Sanddünen, moderne Tierhaltung und Torfabbau auf ihrer Rundtour passiert.

Sehenswert: Historische Altstadt Nienburg; Landschaftsschutzgebiet/Lehrpfad Ackerbau/St. Clemenskirche/Freilichtbühne Marklohe; Bootshafen Mehlbergen; Flugplatz/Kleine Kaffeediele Balge; Weserfähre/Heimathaus Schweringen; Sanddünen Gandesbergen; Windmühle/Senf - u. Essigfabrik/Naturfreibad Eystrup; Hämelsee/Ponyhof/moderne Tierhaltung Anderten; Torfabbau Lichtenmoor; Alte Schanze/Spargeldiplom (Mai/Juni) Rohrsen; Kartodrom/historischer Ortskern/Heimathaus/Staustufe mit Fischkanal Drakenburg

Etappe II: "Blaue Träume" (44 km)
Nienburg - Landesbergen - Stolzenau (Übernachtung)

Ausgeschlafen geht es heute gen Süden zu den "Dicken Blauen". Und wenn Sie Zeit haben, führt eine Schnur zum Erfolg oder Sie kaufen gleich Fischbrötchen als kleine Wegzehrung ein. Auf dem weiteren Streckenverlauf erwarten Sie Äpfel und Co. bevor Sie in Nienburg bei Bedarf in "Die Rolle" eintauchen.

Sehenswert: Historische Altstadt Nienburg/Schiffsanleger/Badesee "Die Rolle" Nienburg; Bickbeernhof/Rittergut Brokeloh; Scheunenviertel/Heimatmuseum Estorf; Mühlenplatz/Aaläucherei Landesbergen; Bioernergie aus Land- u. Forstwirtschaft Leese; Schiffsanleger/alter Ortskern Stolzenau

Etappe III: "Tiefstechen und Hochstapeln" (55 km)
Stolzenau - Warmsen - Schlüsselburg - Stolzenau (Übernachtung)

Baron Münchhausen lässt grüßen, wenn Sie einen Rundgang durch Stolzenau unternehmen, dabei geht es aber nicht immer mit rechten Dingen zu. In Hofcafés und nostalgischen Dampfrössern stellt sich Romantik ein, bevor Sie der Duft von frischem Heu lockt, wenn unterwegs die Mühle am rauschenden Bach klappert.

Sehenswert: Schiffsanleger/alter Ortskern Stolzenau; Hofladen Holzhausen; Landtechnik Nendorf; Hofläden/Bauernhofcafé in Höfen; Museumseisenbahn/Landschaftssee Uchte; Bauerncafé/Töpferei Warmsen; Gestüt Paushof Großenvörde; Wassermühle/Rapsölerzeugung Harrienstedt; Hofcafé/Schlafen im Heu Dierstorf; Radlerstube Müsleringen

Etappe IV: " Klöppelspitzen und Blauer Himmel" (27 km)
Stolzenau - Liebenau - Oyle - Nienburg

Weg von den teuflischen Machenschaften in Stolzenau (siehe Kirchturm!) geht es heute zu Brauchtum und Tradition in Liebenau. Lassen Sie sich inspirieren! Ein Besuch auf der Straußenfarm in Oyle ist neben vielen Informationen deshalb lohnenswert, weil Sie nebenbei noch schnell ein tolles Mitbringsel für Ihre Lieben daheim erstehen können, bevor Sie nach Nienburg kommen und Ihre Heimreise antreten. Wenn Sie heute keine Lust zum Radeln haben und lieber noch in Stolzenau bummeln wollen und zufällig der passende Wochentag (Di. u. Sa.) ist, dann können Sie abends auch mit dem Schiff der "Flotte Weser" zurück nach Nienburg fahren (Ankunft ca. 20.15 Uhr).

Sehenswert: alter Ortskern/Schiffsanleger/Kiesabbau Stolzenau; Wesermarsch bei Schinna; ehem. Kloster Schinna; ökologische Landwirtschaft Wellie; Scheunenviertel Liebenau; Straußenfarm Oyle

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen (1,37 MB)

Urheber: Mittelweser-Touristik GmbH

« zurück zur Übersicht »